… bei sexualisierter Gewalt

Sexualisierte Gewalt kann jeden treffen – Jungen genauso wie Mädchen. Und obwohl solch einschneidende Erlebnisse ihre Opfer schwer traumatisieren und ihr ganzes Leben lang belasten können, werden sie oft immer noch tabuisiert, verharmlost oder verschwiegen.

Im Rahmen unserer Angebote arbeiten wir von basis & woge zum einen präventiv, um sexualisierte Gewalt zu verhindern – und leisten zum anderen konkrete Hilfestellung für Jungen und Mädchen, die davon betroffen sind. Im Folgenden finden Sie unsere Angebote zum Thema sexualisierte Gewalt übersichtlich dargestellt.

Wenn Sie Fragen haben oder unsicher sind, wo Sie sich mit Ihrem Anliegen  einordnen sollen, können Sie gern Kontakt mit unserer Geschäftsstelle aufnehmen oder Sie besuchen uns direkt unter basis-praevent.de

Kontakt – so erreichen Sie die Geschäftsstelle von basis & woge

Geschäftsstelle basis & woge

Tel.: 040 – 39 84 26 – 0
Fax: 040 – 39 84 26 – 26
E-Mail: info@basisundwoge.de

Informationsprospekte und weitere Materialien unserer Angebote zum Thema sexualisierte Gewalt finden Sie hier zum Download.

1. Beratung und Prävention bei sexualisierter Gewalt gegen Jungen – basis-praevent

Auch wenn es lange kaum jemand wahrhaben wollte: Auch Jungen können Opfer sexualisierter Gewalt werden. Mit unserem Angebot basis-praevent richtet wir uns deshalb gezielt an Jungen und junge Männer.

Ein wichtiger Fokus liegt dabei auf dem Thema Prävention, also dem vorbeugenden Schutz vor sexualisierter Gewalt. Im Rahmen von basis-praevent erhalten Institutionen, Verbände und Vereine Hilfestellung, um wirksame Präventions- und Interventionskonzepte zu entwickeln. Ziel ist es, Problembewusstsein, Wissen und Handlungskompetenz in Sachen pädosexualisierter Gewalt zu stärken. Egal ob in der Jugendgruppe, im Schwimmbad oder der Schule ­– potenzielle Täter sollen keinen Raum für Übergriffe finden.

Darüber hinaus hilft basis-praevent Jungen und jungen Männern, die sexualisierte Gewalt erleben mussten. Ihnen und ihren Angehörigen stehen pädagogisch erfahrene Mitarbeiter unseres Angebots unterstützend und beratend zur Seite. Die Beratung ist kostenlos und findet auf Wunsch anonym statt.

Das Projekt basis-praevent wird gefördert von der Hamburger Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration sowie von der Childhood Foundation.

Kontakt – so erreichen Sie basis-praevent:

basis-praevent

Rainer Ulfers / Clemens Fobian
Steindamm 11
20099 Hamburg
Tel.: 040 – 39 84 26 – 62
Fax: 040 – 39 84 26 – 26
E-Mail: basis-praevent@basisundwoge.de

2. Anlaufstelle für Mädchen und junge Frauen mit Migrationsgeschichte – Zuflucht

Das basis & woge-Angebot „Zuflucht“ richtet sich an Mädchen und junge Frauen mit Migrationsgeschichte zwischen 14 und 21 Jahren. Die Tür der Zuflucht steht ihnen rund um die Uhr offen, wenn sie vor jeglicher Art von Gewalt (z.B. familiäre Gewalt), Zwangsverheiratung/-verlobung oder drohender Zwangsverheiratung/-verlobung fliehen. Die Mädchen und jungen Frauen werden anonym untergebracht und haben dort die Möglichkeit, Sicherheit und Ruhe zu finden. Das Team von basis & woge hilft ihnen mit einer Gefährdungseinschätzung, Krisenintervention und Stabilisierung der Situation. Auch bei der Suche nach Anschlussperspektiven, Lebensplanung und der Suche nach einem geeigneten Wohnort werden sie intensiv unterstützt.

Kontakt – so erreichen Sie die Zuflucht:

Zuflucht

Telefon: 040 – 38 64 78 78
Fax: 040 – 38 64 78 – 80
E-Mail: info@basisundwoge.de

Instagram: Zuflucht Hamburg

Oder nehmen Sie Kontakt auf zu 
Christian Tönnes
Tel.: 0176 – 61 87 03 32
christian.toennes@basisundwoge.de

Geschäftsstelle basis & woge
Telefon: 040 – 39 84 26 – 0
Fax: 040 – 39 84 26 26
E-Mail: info@basisundwoge.de

Kontakt – so erreichen Sie Zuflucht:

Zuflucht

Telefon: 040 – 38 64 78 78
Fax: 040 – 38 64 78 – 80
E-Mail: zuflucht@basisundwoge.de

Geschäftsstelle
Tel.: 040 – 39 84 26 – 0
Fax: 040 – 39 84 26 – 26
E-Mail: info@basisundwoge.de

3. Ein sicheres Zuhause für Mädchen – Wohngruppe Kardelen

Wohngruppe für sieben Mädchen (ab zwölf Jahren) und junge Frauen, die Schutz vor familiärer Gewalt brauchen. Wir betreuen Mädchen und junge Frauen, die in ihren Familien (sexualisierte) Gewalt erlebt oder miterlebt haben. Mädchen finden bei uns einen sicheren und geschützten Ort, an dem sie zur Ruhe kommen und sich neu orientieren können. Der strukturierte Alltag gibt ihnen den notwendigen äußeren Halt. Mit Zuwendung und individueller Bezugsbetreuung helfen wir ihnen, das verlorene Selbstbewusstsein wieder aufzubauen und sich zu stabilisieren. Gemeinsam mit den Mädchen suchen wir nach Wegen, um familiäre Konflikte zu bewältigen und erarbeiten gemeinsam mit ihnen konkrete persönliche, schulische und berufliche Perspektiven.

Kontakt – so erreichen Sie Kardelen:

Kardelen Wohngruppe für Mädchen in Hamburg

Telefonnummer direkt zu Kardelen: 040 – 64 42 34 17
kardelen@basisundwoge.de

Oder nehmen Sie Kontakt auf zu 


Christian Tönnes
Tel.: 0176 – 61 87 03 32
christian.toennes@basisundwoge.de

Geschäftsstelle
Tel.: 040 – 39 84 26 – 0
Fax: 040 – 39 84 26 – 26
info@basisundwoge.de

Informationsprospekte und weitere Materialien unserer Angebote zum Thema Familienkonflikte finden Sie hier zum Download.

Freie Plätze